Helmholtz-Zentrum Geesthacht, 2015-04-19
http://www.hzg.de/009868/index_0009868.html.de

Kommende Veranstaltungen im oder in Kooperation mit dem Climate Service Center

29. April 2015

Round Table “Anpassung an den Klimawandel – Wie weit können Dach- und Fassadenbegrünung in der Stadt die Folgen des Klimawandels mindern?”

© istock/Entienou © istock/Entienou

Die Folgen des Klimawandels stellen Städte vor neue Herausforderungen. Die Risiken für Bewohner und Infrastruktur werden durch hochsommerliche Extremtemperaturen oder Starkniederschläge weiter steigen. Mit einer frühzeitigen Anpassung an die Auswirkungen dieser Ereignisse können die negativen Folgen abgemildert werden. Als Lösungsvorschläge werden in beiden Fällen stets Dach- und Fassadenbegrünungen intensiv diskutiert. Was können diese Maßnahmen aber wirklich leisten?

Das Wissenschaftsjahr 2015, ausgerichtet vom BMBF und der Initiative „Wissenschaft im Dialog“, steht im Zeichen der „Zukunftsstadt“. Diese Initiative soll generell den gesellschaftlichen Dialog zwischen Wissenschaft und Forschung einerseits sowie Akteuren aus Zivilgesellschaft, Politik und Verwaltung andererseits fördern und neue Wege aufzeigen, wie man Städte neu gestalten kann. In diesem Rahmen organisiert das Climate Service Center 2.0 am 29. April 2015 im Chilehaus einen „Roundtable – Anpassung an den Klimawandel: Wie weit können Dach- und Fassadenbegrünung die Folgen mindern?“, um den aktuellen Sachstand aus Sicht der Wissenschaft und der Praxis zu diskutieren.

Weitere Informationen zur Veranstaltung

Anmeldung zum Round Table

12.-14. Mai 2015

European Climate Change Adaptation Conference (ECCA) 2015 in Copenhagen

The Climate Service Center will attend the ECCA 2015 Conference in Copenhagen. Two session will be chaired by Climate Service Center director Dr. Daniela Jacob.

Session 50: Climate Services and Communication - A framework for regional modeling- supporting adaptation to climate change

At this workshop, possible settings of modelling frameworks, which help steering the development of regional systems, will be identified by multidisciplinary teams of practitioners, scientists and stakeholders. The available knowledge should be used and gaps in the model chains should be identified. First experience, as well as some open questions, gathered from the Roundtable discussion on the occasion of the conference ”Deltas in times of climate change” will be integrated.

Link to the session

Session 63: Dealing with Risks - Quantifying impacts of +2°C global warming for Europe

The initial findings of the IMPACT2C project will be discussed around the key questions that are relevant in the context of 2°C goal for Europe:
- What does +2°C global warming mean for Europe?
- How do the new Representative Concentrations Pathways (RCPs) of AR5 IPCC change our understanding of +2°C impacts?
- What is the speed and possible limits of adaptation ?

Link to the session


Link to IMPACT2C project


Link to ECCA 2015 conference


21. - 24. September 2015

10. Deutsche Klimatagung

Der KlimaCampus Hamburg und die Deutsche Meteorologische Gesellschaft e.V. laden ein nach Hamburg

zur 10. Deutschen Klimatagung

vom 21. bis zum 24. September 2015

Veranstaltungsort ist das neue Gebäude der HafenCity Universität (HCU).

Das Spektrum der Themen ist interdisziplinär gefächert und in folgende Themenfelder aufgeteilt:

  • Klimawandel – global bis lokal / Leitung: Frank Kaspar, Deutscher Wetterdienst
  • Klimafolgen – regional und lokal / Leitung: Heinke Schlünzen, Universität Hamburg
  • Klimaanpassung und Mitigation – Climate Smart / Leitung: Peter Fröhle, Techn. Universität Hamburg-Harburg
  • Klimaservice durch Partnerschaften / Leitung: Daniela Jacob, Climate Service Center 2.0
  • Klimakommunikation – Mediale Diskurse und Öffentlichkeit / Leitung: Anita Engels, Universität Hamburg
Wir möchten Sie herzlich einladen, Ihre Abstracts einzureichen.

Die 10. DKT ist eine vorwiegend deutschsprachige Konferenz, aber auch Beiträge internationaler Gäste in englischer Sprache sind willkommen.

Am 15. April 2015 ist Anmeldeschluss für die verbindliche Vortrags- oder Poster-Anmeldung.

Nähere Informationen zu den Themenfeldern und der Einreichung von Beiträgen sowie das aktuelle Zirkular finden Sie auf der DKT Webseite.

Aktueller Zirkular DKT


DKT Webseite