Helmholtz-Zentrum Geesthacht, 2016-07-26
http://www.hzg.de/032514/index_0032514.html.de

Klimasimulationen für Europa: Das Projekt ENSEMBLES

Das EU-Projekt ENSEMBLES wurde unter der Leitung des Met Office am Hadley Center in Exeter, UK über den Zeitraum 2004-2009 gefördert. Es wurden mehrere globale und regionale Klimasimulationen für Europa und Afrika gerechnet und ausgewertet, die auch für Anwender zur Verfügung stehen. Die allgemeinen Ziele des Projekts waren:

 Die beiden ENSEMBLES - Regionen für die regionalen Klimasimulationen - © ENSEMBLES Final Report, 2009 Die beiden ENSEMBLES - Regionen für die regionalen Klimasimulationen - © ENSEMBLES Final Report, 2009

• Erstellung eines Ensembles aus Klimaprojektionen, bestehend aus europäischen ‚state-of-the-art’ Global- und Regionalmodellen, die alle mit hochaufgelösten Beobachtungsdatensätzen validiert wurden. So wird erstmalig eine objektive Schätzung der Bandbreite des zukünftigen Klimas ermöglicht

• Quantifizierung und Reduktion der Unsicherheiten in der Wiedergabe physikalischer, chemischer, biologischer und anthropogener Einflüsse auf das Erdsystem.

• Nutzung der Modellergebnisse für anwendungsbezogene Studien in den Sektoren Landwirtschaft, Gesundheit, Ernährung, Energie, Wasser und Versicherung.

Enwickler: Teilnehmer am EU-Projekt ENSEMBLES

Modelle: Liste der Kombinationen von Global- und Regionalmodellen


Modellgebiet: Europa

Ensembles Modellgebiet Europa - © ENSEMBLES Final Report, 2009 Ensembles Modellgebiet Europa - © ENSEMBLES Final Report, 2009

• Räumliche Auflösung: 25 km

• Zeitliche Auflösung: Tageswerte (alle Ausgabegrößen),
1 h / 3 h-stündig (bodennahe Größen)
6 h / 12 h-stündig (Ausgabegrößen, Atmosphäre)

• Simulationen: Gegenwart, ERA40 (1961-2002), Szenarien C20, A1B (1951 – 2100)

Anmerkung: Ein neues Szenario E1 wurde nur von Globalmodellen gerechnet. Das E1-Szenario ist ein Mitigationsszenario, in welchem sich die Treibhausgaskonzentrationen bis 2100 auf 450 ppm stabilisieren. In diesem Szenario ist – wie im 5. Assessment Report des IPCC – die Treibhausgaskonzentration und damit der Strahlungsantrieb für die Klimamodelle vorgeschrieben wird und nicht die Emissionen.

Parameterliste

Modelldokumentation

Projekt und Ergebnisse sind beschrieben im ENSEMBLES-Bericht:

van der Linden P., and J.F.B. Mitchell (eds.) 2009: ENSEMBLES: Climate Change and its Impacts: Summary of research and results from the ENSEMBLES project. Met Office Hadley Centre, FitzRoy Road, Exeter EX1 3PB, UK. 160pp.
ENSEMBLES Final Report

Infos zu den Daten

Auf der ESEMBLES homepage findet man Informationen zu Vollständigkeit und Qualität der Datensätze, bisher gefundene Fehler und auch Hinweise auf einzelne problematische Parameter in einzelnen Modellen.

Homepage ENSEMBLES

Darstellungen

Abbildungen sind im Final Report (s. Modelldokumentation) und auf der ENSEMBLES Homepage zu finden unter 'Plots from the quick-look analysis'

Results of the 'quick-look' analysis


Darstellungen für Deutschland sind im Climate Service Center Report 6: "Regionale Klimaprojektionen für Europa und Deutschland: Ensemble-Simulationen für die Klimafolgenforschung"
D. Jacob, K. Bülow, L. Kotova, C. Moseley, J. Petersen, D. Rechid
zu finden. (Zwei Beispiele sind unten dargestellt, siehe Abb. 1 und Abb. 2)

Climate Service Center Report 6, "Regionale Klimaprojektionen für Europa und Deutschland: Ensemble-Simulationen für die Klimafolgenforschung" Climate Service Center, 2012


Infos zu Gittern und Formaten

Die Daten liegen auf dem Originalgitter der Modelle vor, d.h. rotiertes Gitter. Das Format ist NetCDF.

Datenmengen

Der Datensatz eines Parameters für das ENSEMBLES-Modellgebiet über 10 Jahre mit täglicher Auflösung hat eine Größe von ca. 450 MB.

Nutzungsbedingungen und Datenzugriff

Die ENSEMBLES-Regionalmodelldaten liegen in der Datenbank des Danish Meteorological Institute und stehen für wissenschaftliche Zwecke frei zur Verfügung. Vor dem Download sind die Nutzungsbedingungen unter Angabe der e-mail-Adresse zu akzeptieren.

Wie komme ich an die Daten?

Die Daten sind über ein Datenportal unter 'RCM data portal' verfügbar

Nach dem Akzeptieren der Nutzungsbedingungen stehen die Daten zum Download zur Verfügung.

RCM data portal


Abbildung 1: Projizierte Änderung der 2 m-Temperatur [K] im A1B-Szenario simuliert mit 16 Global-/Regionalmodell-Kombinationen in Winter (oben) und Sommer (unten) im Gebietsmittel Deutschland relativ zu 1971-2000 (gleitendes 11-Jahresmittel).
Zum Vergrößern Bild anklicken.


Abbildung 2: Projizierte Änderung des Niederschlags [%] im A1B-Szenario simuliert mit 16 Global-/Regionalmodell-Kombinationen in Winter (oben) und Sommer (unten) im Gebietsmittel Deutschland relativ zu 1971-2000 (gleitendes 11-Jahresmittel).
Zum Vergrößern Bild anklicken.

Weiter mit

Wie kann ich Datensätze in der CERA Datenbank auswählen?


Klima und Klimawandel

Klimamodellierung

Regionale Klimamodelle allgemein

Dynamische Regionalmodelle

Statistische Regionalmodelle

Klimaprojektionen

Bandbreiten

Regionalmodelle für Deutschland