Helmholtz-Zentrum Geesthacht, 2016-05-31
http://www.hzg.de/036049/index_0036049.html.de

Die Redner auf der 3. Climate Service Center Jahrestagung 17./18. Januar 2013

Mit freundlicher Genehmigung der Autoren stellen wir Ihnen die Vorträge der Climate Service Center Jahrestagung zum Download zur Verfügung. Bitte beachten Sie dennoch, dass die Weiterverwendung der bereitgestellten Vorträge nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Autoren gestattet ist. Das Bildmaterial der Vorträge ist urheberrechtlich geschützt.

Prof. Guy Brasseur ist Direktor des Climate Service Center. Zuvor arbeitete er als Forschungsdirektor und Leiter des Labors für das Erd- und Sonnensystem am National Center for Atmospheric Research (NCAR) in Boulder, Colorado, mit dem er noch als „Senior Scientist“ verbunden ist. Von 1999 bis 2005 leitete er in Hamburg als Direktor das Max-Planck-Institut für Meteorologie sowie das Deutsche Klimarechenzentrum. Als einer der Hauptautoren hat er den vierten Sachstandsbericht des Weltklimarats (IPCC) koordiniert. Sein Wissen gibt er aktuell als Professor der Universität Hamburg sowie der Freien Universität Brüssel an junge Wissenschaftler weiter. Zuvor war er unter anderem als Gastprofessor in Kyoto, São Paulo, Peking, Wuppertal und Paris tätig.

Vortrag von Prof. Guy Brasseur: "Wirtschaftsfaktor Klima" (pdf)

Prof. Michael Braungart ist Gründer von EPEA Internationale Umweltforschung GmbH in Hamburg, Mitbegründer von McDonough Braungart Design Chemistry (MBDC) in Charlottesville (USA), sowie Gründer des Hamburger Umweltinstituts e.V. (HUI). Diese Institute teilen einen gemeinsamen Wertekanon, der intelligentes, ästhetisches und öko-effektives Design umfasst – für Produkte und Produktionsprozesse, die in einem geschlossenen Kreislauf gedacht werden und nicht nur nicht schädlich für Mensch und Natur sind, sondern nützlich. Zurzeit hält er vier Professuren: an der Rotterdam School of Management der Erasmus Universität, der Leuphana Universität Lüneburg, der Universität Twente in Enschede und der TU Delft.

Vortrag von Prof. Michael Braungart: "Die nächste industrielle Revolution – Die Entwicklung kohlenstoffpositiver und klimafreundlicher Materialien" (pdf)

Prof. Christian Berg ist Chief Sustainability Architect bei der SAP, Honorarprofessor für „Nachhaltigkeit und Globalen Wandel“ an der Technischen Universität Clausthal sowie Gastprofessor für „Corporate Sustainability“ an der Universität des Saarlandes. Er ist Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft des CLUB OF ROME. Im Rahmen des Expertendialogs der Bundeskanzlerin hat er 2011 bis 2012 die Arbeitsgruppe „Nachhaltiges Wirtschaften und Wachstum“ geleitet.

Vortrag von Prof. Christian Berg: "Deutschland als Vorreiter und Motor für Nachhaltigkeit?" (pdf)

Prof. Lutz Wicke ist Direktor des Instituts für Umweltmanagement an der ESCP Europe, Europäische Wirtschaftshochschule und war wissenschaftlicher Direktor am Umweltbundesamt sowie Umweltstaatssekretär in Berlin. Er hat seit ca. 25 Jahren handfeste Klimaschutz- und Energiepolitik in Berlin und in Baden-Württemberg betrieben bzw. angeregt. Außerdem analysiert er kontinuierlich konstruktiv-kritisch die deutsche und die Weltklimapolitik und legt z.T. mit anderen Experten und Politikern konkrete Maßnahmenpakete für einen wirklich wirksamen regionalen, deutschen und weltweiten Klimaschutz vor. (u.a. 1989: Der Ökologische Marshallplan Klimaschutz; 1991-95 ambitioniertes Klima- und Energieprogramm Berlin; 1992-96: u.a. zs. mit Franz Alt, Joschka Fischer und Jo Leinen parteiübergreifende Initiative Globaler Marshallplan; 2003 bis 2010: Fünf „Klimadoppelstrategie“-Gutachten für Baden-Württemberg; 2005: Beyond Kyoto; 2007: Kyoto PLUS; 2010: Die 2°max Klimastrategie, zs. mit Prof. Schellnhuber und Dr. Klingenfeld, PIK)

Vortrag von Prof. Lutz Wicke: "Die internationale Klimapolitik und ihr Gerechtigkeitsproblem" (pdf)

Prof. Gernot Klepper leitet den Forschungsbereich „Umwelt und Natürliche Ressourcen” am Institut für Weltwirtschaft in Kiel. Er hat Volkswirtschaftslehre und Agrarökonomie studiert und beschäftigt sich in der Forschung mit Klimawandel und Klimaschutz und der Nutzung natürlicher Ressourcen. Gernot Klepper ist Sprecher des Kiel Earth Institute, Vorsitzender des Nationalen Komitees für Global Change Research (NKGCF) der DFG, stellvertretender Vorsitzender des Deutschen Klimakonsortiums (DKK) und Vorsitzender des ISCC-Vereins, der das International Sustainability and Carbon Certification System (ISCC) fördert und unterstützt.

Vortrag von Prof. Gernot Klepper: "Wege zur Klima(schutz)finanzierung – Die Balance zwischen Effizienz und Verteilungsgerechtigkeit" (pdf)

Susan Dreyer leitet die Programmaktivitäten des Carbon Disclosure Projects (CDP) in den Ländern Deutschland und Österreich. Sie war zuvor 8 Jahre lang als Aktienfondsmanagerin im Europa-Team der DWS für deutsche und europäische Aktienfonds zuständig und wurde u.a. mit dem Lipper-Preis 2008 für den besten deutschen Aktienfonds sowie dem Deutschen Finanzbuchpreis 2011 für ihren Börsenratgeber ausgezeichnet.

Vortrag von Susan Dreyer "Klimawandel verhindern durch Transformation der Wirtschaft – so geht's"

Ingmar Jürgens ist stellvertretender Direktor des Berliner Büros der „Climate Policy Initiative“ (CPI). Er beschäftigt sich seit 1998 berufl ich mit dem Thema „Klimawandel“. Als Experte für internationale Energieund Klimapolitik arbeitete er fü r die Europäische Kommission, die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) und die Organisation fü r wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD). Bevor er zur CPI kam, war er bei der Europäischen Kommission unter anderem Koordinator der EU-Strategie zur Anpassung an den Klimawandel sowie des „EU Carbon Leakage Assessment“.

Vortrag von Ingmar Jürgens: "Climate Policy Initiative – Politische Lösungen für eine klimafreundliche Gesellschaft" (pdf)

Prof. Volker Mosbrugger ist Generaldirektor der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung (SGN) und Professor für Paläontologie an der Goethe-Universität, Frankfurt/Main. Mit fünf Instituten an insgesamt zehn Standorten in sechs Bundesländern betreibt Senckenberg moderne Naturforschung in allen Teilen der Welt. Unter anderem ist Volker Mosbrugger seit 2009 wissenschaftlicher Koordinator des LOEWE Biodiversität und Klima-Forschungszentrums (BiK-F) sowie gewähltes Mitglied der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften.

Vortrag von Prof. Volker Mosbrugger: "Anpassungsstrategien an den Klimawandel als Chance zur Innovation" (pdf)

Prof. Peter Hennicke war lange Jahre Präsident des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt und Energie. Er war Mitglied mehrerer Enquete-Kommissionen des Deutschen Bundestages und hat über 200 Artikel, Gutachten, Projektberichte und zahlreiche Bücher vorwiegend zur Energie- und Klimapolitik veröffentlicht. Aktuell ist Peter Hennicke u.a. Mitglied im Management Board der Europäischen Umweltagentur und als Principal Advisor in einem internationalen Großprojekt des Wuppertal Instituts zum Themenbereich Energieeffizienz tätig.

Vortrag von Prof. Peter Hennicke: "Energiewende: Chance für ein neues Wirtschaftswunder?" (pdf)

Dr.-Ing. Marius Mohr studierte an der TU Darmstadt Bauingenieurwesen mit Vertiefung Siedlungswasserwirtschaft. Seit 2004 arbeitet er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fraunhofer Institut für Grenzflächen und Bioverfahrenstechnik IGB in Stuttgart. Dabei war er verantwortlich für das Forschungsprojekt DEUS 21 im baden-württembergischen Knittlingen.

Vortrag von Dr.-Ing. Marius Mohr: "DEUS 21 – Wasser im Kreislauf" (pdf)

Uwe Bergmann leitet das Sustainability Management bei Henkel und koordiniert unternehmensweit das Thema Nachhaltigkeit. Zu seinen Aufgaben gehören die Entwicklung der Nachhaltigkeitsstrategie und die Koordination des Sustainability Council des Unternehmens, die Umsetzung der Strategie gemeinsam mit den Unternehmensbereichen und Funktionen voranzutreiben und die Entwicklung von Steuerungs- und Kommunikationsinstrumenten. Nach dem Studium an der University of East Anglia in Norwich und dem Imperial College in London begann Uwe Bergmann seine berufliche Karriere am Institut für Ökologie und Unternehmensführung an der European Business School in Oestrich-Winkel. Er ist seit 2000 im Nachhaltigkeitsmanagement bei Henkel tätig.

Vortrag von Uwe Bergmann: "Von der Vision zur Strategie – Nachhaltigkeit bei Henkel" (pdf)

Matthew Arndt, a former consultant, has more than 20 years experience in developing sustainable transport solutions around the world. In 2006, he took over the management of the EIB‘s Rail and Road division within the Projects Directorate, which handled appraisal and monitoring of all projects in those sub-sectors, as well as the definition of the Bank‘s strategy in the sector, including the mainstreaming of climate issues and of road safety considerations. In 2011, he took the lead of the newly formed Environment, Climate and Social Office, which has a mandate spanning policy definition and project safeguards on all of the EIB’s portfolio in its three areas of competence.

Vortrag von Matthew Arndt: "Banks build bridges: Sustainable and Low-Carbon Investment" (pdf)

Dr. Jochen Harnisch ist Leiter des Kompetenzzentrums Umwelt und Klima und Klimabeauftragter der KfW Entwicklungsbank in Frankfurt. Er hat Atmosphärenphysik studiert und zu natürlichen und anthropogenen Quellen von fluorierten Treibhausgasen promoviert. Später führten ihn Forschungsaufenthalte an das Joint Program on the Science and Policy of Global Change des MIT und an das Department of Energy and Fuel Resources Geological Survey of Japan. Vor seiner Tätigkeit bei der KfW war er bei dem internationalen Beratungsunternehmen Ecofys u.a. mit der Beratung der EU-Kommission und der Bundesregierung bei der Ausgestaltung von klimapolitischen Instrumenten sowie in der Strategieentwicklung von Unternehmen und Umweltverbänden beschäftigt. Er ist öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger „Verifizierung von Treibhausgasemissionen im EU Emissionshandel“. Dr. Harnisch ist seit 2000 im Auftrag der Bundesregierung Mitglied und Leitautor des Weltklimarates IPCC und koordiniert aktuell für den 5. Sachstandsbericht die Erstellung des Kapitels „Investment and Finance“ der Arbeitsgruppe 3 („Klimaschutz“). Er wurde 1997 für seine Beiträge zur Erforschung der Atmosphäre von der Max Planck Gesellschaft mit der Otto-Hahn-Medaille und von der Russischen Akademie der Wissenschaften mit der Zeldovich-Medaille ausgezeichnet und ist „Senior Energy Policy Fellow“ der University of California in Berkeley.

Vortrag von Dr. Jochen Harnisch: "Finanzierung von Klimaaktivitäten in Entwicklungs- und Schwellenländern" (pdf)

Volker Weber ist seit 2007 Vorstandsvorsitzender des Forums Nachhaltige Geldanlagen und aktuell als Finanzvorstand der MAMA Sustainable Incubation AG mit Sitz in Berlin tätig. Daneben ist er Geschäftsführer der 2012 gegründeten CARLO Foundation. Zu den beruflichen Stationen des gelernten Betriebswirts zählt unter anderem die Swisscanto Fondsleitung AG, wo er als Nachhaltigkeitsexperte und Mitglied der Direktion für die internationale Ausrichtung in den Bereichen Marktaufbau- und Marktentwicklung zuständig war.

Vortrag von Volker Weber: "„Grünes Geld: Möglichkeiten und Grenzen umweltfreundlicher Geldanlagen" (pdf)

Dr. Timo Busch studierte Wirtschaftswissenschaften und arbeitete bis 2005 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie in der Abteilung Nachhaltiges Produzieren und Konsumieren. Von 2005 bis 2008 war er Doktorand am Management-Department der ETH Zürich. Bis Anfang 2013 arbeitete er im gleichen Department als Oberassistent und verfasste seine Habilitation zum Thema „Sustainability Management: Reflections on Corporate Strategy, Organizational Risk, and Financial Performance”. Ab Sommersemester 2013 hat er an der Universität Hamburg einen Lehrstuhl für Betriebswirtschaft angenommen. Timo Busch hat u.a. in folgenden Fachzeitschriften veröffentlicht: Business Strategy and the Environment, Business & Society, California Management Review, Ecological Economics, Energy Economics, Journal of Industrial Ecology, Journal of Business Ethics, Scandinavian Journal of Management.

Vortrag von Dr. Timo Busch: "CO2-Emissionen und Finanzperformance: Existiert ein Zusammenhang?" (pdf)

Erol Bilecen ist Executive Director der Bank Sarasin. Er trat im Anschluss an sein Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Basel 1997 in die Bank Sarasin ein und arbeitete bis April 2001 als Analyst im Umweltresearch-Team. Heute leitet er die Abteilung Client Services Asset Management, das Kompetenzcenter zur Unterstützung externer wie auch interner Kunden auf dem Gebiet nachhaltiger Anlagen.

Vortrag von Erol Bilecen: "Bankhaus Sarasin – Nachhaltigkeit in der Unternehmensphilosophie" (pdf)

Saskia Themans arbeitet seit 2007 bei der Nachhaltigkeits-Ratingagentur oekom research in München. Bis Mai 2011 war sie dort zunächst als Analystin mit Fokus auf die Banken- und Versicherungsbranche tätig. Im Juni 2011 wechselte sie in den Bereich Geschäftsentwicklung und Kundenbetreuung, wo sie sich insbesondere auf Benchmarking-Tools spezialisiert hat.

Vortrag von Saskia Themans: "oekom research – Mit ‘Responsibility Rating’ zu mehr Nachhaltigkeit" (pdf)

Dr. rer. pol. Hubertus Bardt ist stellvertretender Leiter des Wissenschaftsbereichs II Wirtschaftspolitik und Sozialpolitik am Institut der deutschen Wirtschaft Köln sowie Leiter des Kompetenzfeldes Umwelt, Energie, Ressourcen. Er studierte Volkswirtschaftslehre und Betriebswirtschaftslehre in Hagen und Marburg, wo er auch promovierte. Seit 2000 ist er am Institut der deutschen Wirtschaft Köln tätig. Seit 2011 ist er darüber hinaus Lehrbeauftragter an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg.


Dr. Bardt fasste zum Abschluss der Veranstaltung in einem kurzen Überblick die wesentlichen Aussagen der vorgestellten Präsentationen zusammen.