Methoden

Evaluierung von Klimaservices

Die klassischen Erfolgsbewertungskriterien der Wissenschaft (z.B. Anzahl und Qualität von Veröffentlichungen) lassen sich nicht auf die Erfolgsbewertung transdisziplinärer Prozesse oder auf daraus entstehende Klimaservice-Produkte (z.B. Datenportal, Fact Sheet) übertragen.

Spezielle Qualitätsmaßstäbe, Kriterien und Indikatoren, die für eine Evaluierung transdisziplinärer Prozesse geeignet sind, werden in der entsprechenden Fachliteratur diskutiert. Zur Evaluierung von Klimaservices wird erarbeitet, welche Indikatoren übertragbar sind.

GERICS leitete als Mit-Initiator in Kooperation mit HZG und AWI eine Session auf der 16. Konferenz der European Meteorological Society (EMS). Sie trug den Titel “Evaluation and quality assurance of climate services – Methods, criteria and pitfalls” (co-organized).

16th EMS Annual Meeting & 11th European Conference on Applied Climatology (ECAC), 12.–16. September 2016, Triest, Italien

Weitere Informationen und Präsentation hier