Contact | Newsletter [ DE | EN ]
 
 | News

Rollläden, Klimaanlagen, Fassadengrün: Was kühlt die Wohnung bei Hitzerekorden?

Fassadenbegruenung

Fassadenbegrünung Foto: iStock/Entienou

Glücklich konnte sich in den beiden zurückliegenden Rekordsommern schätzen, der seine Wohnung kühl halten konnte. Rollläden, Ventilatoren, Klimaanlagen – alles was half, kam zum Einsatz. Doch nicht nur die baulichen Eigenarten eines Hauses beeinflussen die Kühle von Räumen. Auch mit dem eigenen Verhalten und mit kluger vorausschauender Planung lässt sich ein Hitzerekord besser bewältigen. Welche Techniken kühlen die Wohnung? Welche Lösungen gibt es für Dachwohnungen? Bieten unterschiedliche Dämmstoffe auch unterschiedlichen Schutz vor Kälte und Hitze? Helfen begrünte Fassaden? Wie kann der Energiebedarf fürs Kühlen in Grenzen gehalten werden? Und wie lässt sich bereits beim Neubau berücksichtigen, dass das Haus auch während einer Hitzeperiode angenehm temperiert bleibt?

Susanne Kuhlmann und ihre Gäste - GERICS-Wissenschaftlerin Bettina Steuri, Christian Stolte von der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) sowie Martin Brandis von der Energieberatung der Verbraucherzentrale - beantworteten während rund 90 Minuten die Fragen der Zuhörerinnen und Zuhörer.

Die Verbrauchersendung wurde am Donnerstag, 07. Mai 2020, vom Deutschlandfunk ausgestrahlt und steht unter folgendem Link zur Verfügung:
Zur Sendung "Rollläden, Klimaanlagen, Fassadengrün: Was kühlt die Wohnung bei Hitzerekorden?"