Methoden

Evaluierung von Klimaservices

Die klassischen Erfolgsbewertungskriterien der Wissenschaft (z.B. Anzahl und Qualität von Veröffentlichungen) lassen sich nicht auf die Erfolgsbewertung transdisziplinärer Prozesse oder auf daraus entstehende Klimaservice-Produkte (z.B. Datenportal, Fact Sheet) übertragen.

Spezielle Qualitätsmaßstäbe, Kriterien und Indikatoren, die für eine Evaluierung transdisziplinärer Prozesse geeignet sind, werden in der entsprechenden Fachliteratur diskutiert. Zur Evaluierung von Klimaservices wird erarbeitet, welche Indikatoren übertragbar sind.

GERICS arbeitet seit 2015 zur Evaluierung transdisziplinärer Prozesse und zur Bewertung der daraus resultierenden Produkte. Gemeinsam mit dem Alfred-Wegener-Institut in Bremerhaven hat eine Arbeitsgruppe aus Wissenschaftlern von HZG ein Set von Evaluierungskriterien und -indikatoren zur Messung der Qualität von Klima- und Küstenserviceprodukten erarbeitet.

Poster: Towards a framework for the evatuation of climate service knowledge transfer products within climate and coastal research (184 KB)

Zur Zeit arbeitet GERICS an Workflows, um Prozess- und Produktevaluationen zum regulären Bestand von F + E zu machen.