Jobs

Current job offers at GERICS

All job offers at a glance

Kennziffer 2019/CS 6 bis zum 03.07.2019

PhD position (m/f/d)

code-no. 2019/CS 13 closing date July 1st, 2019

PhD position (m/f/d)

code-no. 2019/CS 9 closing date July 3rd, 2019

Leitung (m/w/d) der Geschäftsstelle DKN

Kennziffer 2019/CS 14 bis zum 10.07.2019

Referent (m/w/d) der Geschäftsstelle DKN

Kennziffer 2019/CS 15 bis zum 10.07.2019

Fremdsprachenassistent (m/w/d)

Kennziffer 2019/CS 16 bis zum 14.07.2019


Wissenschaftler (m/w/d)

GERICS sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) für das Projekt „Normativity, Objectivity and Quality Assurance of Transdisciplinary Processes“, das im Rahmen des Helmholtz-Institute for Climate Service Science (HICSS) gefördert wird. Die Stelle ist in Teilzeit (26 Stunden/Woche) und zunächst auf 34 Monate befristet zu besetzen.

Seit Juni 2016 kooperieren im neu gegründeten Helmholtz-Institut for Climate Service Science (HICSS) Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Hamburg und des Helmholtz Zentrums Geesthacht. Das HICSS soll die gemeinsamen Kompetenzen von GERICS und der Universität Hamburg aus Natur-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften für das Forschungsgebiet „Climate Service Science“ bündeln.

Ihre Aufgaben:

  • Aufbereitung des Forschungsstandes zum Bereich formativer Evaluation
  • Begleitforschung zu dialogischen Prozessen, die im Rahmen der derzeit bei GERICS laufenden Projekte stattfinden
  • Anwendung und Weiterentwicklung von Methoden formativer Evaluation
  • Entwicklung eines konzeptionellen Rahmens für die formative Evaluation dialogischer Prozesse im Bereich Climate Services

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Studium (Magister, Master, Diplom) im Bereich Soziologie, Wissenschaftstheorie, Humangeografie oder Vergleichbares
  • Erfahrungen in der Anwendung soziologischer Methoden, vor allem im Bereich Evaluation
  • Interesse an der wissenschaftlichen Verknüpfung von Theorie und Praxis
  • sehr gute englische und deutsche Sprachkenntnisse
  • Bereitschaft zur Arbeit in einem interdisziplinären Team und mit einem Projektnetzwerk
  • Kenntnis des transdisziplinären Forschungsmodus‘ und Erfahrungen mit den entsprechenden Methoden sind von Vorteil
  • Erfahrungen in einem Forschungsbegleitprojekt sind von Vorteil
  • erste Erfahrungen im Arbeitsumfeld Climate Services sind von Vorteil

Es handelt sich um ein Teilprojekt, das durch ein eher theoretisch ausgerichtetes Teilprojekt zum Thema normative Wissenschafts-Gesellschafts-Interaktionsmodelle flankiert wird. Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an

Susanne Schuck-Zöller E-mail contact

Wir bieten Ihnen:

  • ein internationales Umfeld mit etwa 950 Kolleginnen und Kollegen aus mehr als 50 Nationen
  • ein umfangreiches Fortbildungsangebot (u. a. Fach-, Englisch- oder Führungsseminare)
  • flexible Arbeitszeiten und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • eine hervorragende Infrastruktur inkl. wissenschaftlicher Bibliothek und moderner Arbeitsplatzausstattung
  • Vergütung in Anlehnung an den TV-AVH inkl. Sozialleistungen

Die Förderung der Gleichberechtigung ist bei uns eine Selbstverständlichkeit. Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Bitte senden Sie uns diese unter Angabe der Kennziffer 2019/CS 6 bis zum 03.07.2019 vorzugsweise per E-Mail in einer Datei nicht größer als 10 MB an

Bereich Personal E-mail contact


PhD position (m/f/d)

Since 2016 scientists from the University of Hamburg and the Helmholtz Zentrum Geesthacht have been cooperating in the newly founded Helmholtz Institute Climate Service for Science (HICSS). The HICSS should bundle the joint competencies of GERICS and the University of Hamburg in natural, social and economic sciences for the research field "Climate Service Science".

HICSS offers job openings for a PhD position (m/f/d) for the project ‘Modelling urban dynamics affected by climate change for coastal spatial planning and management’, starting 01.09.2019 (or later) limited for three years.

In the project ‘Modelling urban dynamics affected by climate change for coastal spatial planning and management’ both urban dynamic trends and climate change effects should be considered in coastal vulnerability assessments, as well as urban and coastal spatial planning and management which can be efficiently supported by coastal climate services. The complexity of the problem calls for the development of novel interdisciplinary modelling and simulation tools that support the elaboration of coastal protection, flood mitigation and urban relocation strategies.

Areas of responsibilities:
The position will focus on developing and applying models of urban dynamics affected by climate-related coastal hazards for spatial planning and management, based on different modelling approaches (such as system dynamics, geographic information systems, agent-based modelling, cellular automata, social network analysis). The position involves collaboration and communication in an interdisciplinary project team, participation in scientific conferences and meetings, publication of research findings in relevant international peer-reviewed scientific journals.

Your profile:

  • Diploma / Master degree in Earth Sciences, Geography, Coastal and Urban Planning, Economics, Applied Mathematics, Physics, or other related discipline
  • good knowledge and experience in climate science and climate services, numerical and statistical methods, geographic information systems, mathematical modeling and programming skills in the areas of responsibilities
  • willingness to conduct multi-disciplinary research at the interface of natural science and socioeconomic modelling
  • motivation to and ability for extensive scientific writing and self-studying on new research topics
  • team-working, communication and web design skills
  • good command of English and readiness to learn and speak German

Informal enquiries can be directed to

Dr. Dmitry V. Kovalevsky E-mail contact

or

Prof. Jürgen Scheffran E-mail contact

We offer:

  • multinational work environment with over 950 colleagues from more than 50 nations
  • extensive options of vocational training (i. a. expert seminars, language courses or leadership seminars)
  • flexible working hours and various models to ensure the compatibility of family and career
  • excellent infrastructure, including a scientific in-house library as well as modern work spaces
  • remuneration according to the standards of the collective wage agreement TV-AVH including further social benefits

Interested?
Please send us your application indicating job offer code-no. 2019/CS 13 including your CV, description of your scientific expertise, publication list, copies of credentials including grades, and names and addresses of three academic referees preferably by e-mail in one file not larger than 10 MB to

Human Resources E-mail contact

Closing date for application is July 1st, 2019.


PhD position (m/f/d)

Since 2016 scientists from the University of Hamburg and the Helmholtz Zentrum Geesthacht have been cooperating in the newly founded Helmholtz Institute Climate Service for Science (HICSS). The HICSS should bundle the joint competencies of GERICS and the University of Hamburg in natural, social and economic sciences for the research field "Climate Service Science".

GERICS invites applications for a PhD position (m/f/d), starting as soon as possible. The position is limited to three years.

The project “Future climate and land-use change impacts on groundwater recharge rates and water quality for water resources” (Akronym: Future-H2O) focuses on question related to future groundwater recharge rates, the impact of non-climatic and climatic drivers on the water chemistry, the identification of sensitive parameters to monitor changing conditions, and the transfer of the gained scientific knowledge into practice.

Areas of responsibilities:

  • analysis of hydro-meteorological extremes and human impacts such as land use modifications on the water cycle, and combined analysis of observation and modeling data to assess changes in water quality and quantity (surface water and groundwater)
  • development of a method to project regional groundwater recharge based on regional climate ensemble information
  • development of indices and tools to analyze climate and land use change drivers for water related assessments
  • evaluation and interpretation of data sets (regional climate model ensembles, hydrological models, groundwater models)
  • compile scientific and technical publications of the findings in related international peer-reviewed research journals

Profile of qualifications:

  • a university degree in meteorology, physics, geoscience, or other related disciplines in natural sciences and earth science is essential
  • experience with the analysis and interpretation of data sets from regional climate model ensembles and hydrological models
  • knowledge of the programming language Python and experience with Linux/Unix computer environments
  • good written and oral communication skills in German and English
  • willingness to work in an interdisciplinary team
  • willingness to travel to other European countries

Informal enquiries can be directed to

Apl.-Prof. Dr. Steffen Bender E-mail contact

or

Prof. Dr. Daniela Jacob E-mail contact

We offer:

  • multinational work environment with over 950 colleagues from more than 50 nations
  • extensive options of vocational training (i. a. expert seminars, language courses or leadership seminars)
  • flexible working hours and various models to ensure the compatibility of family and career
  • excellent infrastructure, including a scientific in-house library as well as modern work spaces
  • an appropriate salary related to the German public tariff (TV-AVH) plus the usual social benefits for the public employment sector

The promotion of equal rights is a matter of course for us. Severely disabled persons and those equaling severely disabled persons who are equally suitable for the position will be considered preferentially within the framework of legal requirements.

Interested?
Please send your application indicating job offer code-no. 2019/CS 9 including your CV, preferably by e-mail in one file not larger than 10 MB to

Human Resources E-mail contact

Closing date for application is July 3rd, 2019.


Leitung (m/w/d) der Geschäftsstelle DKN

Angegliedert an das GERICS befindet sich die Geschäftsstelle des Deutschen Komitees für Nachhaltigkeitsforschung in Future Earth, ein wissenschaftliches Beratungsgremium der Deutschen Forschungsgemeinschaft zu Themen der globalen Nachhaltigkeitsforschung im Kontext der internationalen Forschungsprogramme „Future Earth“ und „WCRP“.

Das Deutsche Komitee für Nachhaltigkeitsforschung in Future Earth, unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Daniela Jacob, sucht für seine Geschäftsstelle in Hamburg zum nächstmöglichen Zeitpunkt - befristet auf drei Jahre - eine Leitung (m/w/d) der Geschäftsstelle. Die Stelle ist in Vollzeit zu besetzen und ist nicht teilbar, flexible Arbeitszeitmodelle sind grundsätzlich möglich.

Ihre Aufgaben:

Die Leitung arbeitet eng mit der Vorsitzenden und den Mitgliedern des Deutschen Komitees Nachhaltigkeit in Future Earth zusammen. Die Hauptaufgabe besteht darin, die Aktivitäten der Ausschussmitglieder zu unterstützen, die Geschäftsstelle des Deutschen Komitees Nachhaltigkeit zu leiten und enge Verbindungen zwischen Forschern verschiedener Fachrichtungen, Forschungsorganisationen, Geldgebern und relevanten anderen Interessengruppen im In- und Ausland herzustellen. Wir suchen eine erfahrene und aufgeschlossene Person mit Leidenschaft für Nachhaltigkeit und Wissenschaft, die die folgenden Aufgaben übernimmt:

  • Unterstützung der Entwicklung von Leuchtturmprojekten und -initiativen gemeinsam mit den Mitgliedern des DKN und anderen, um die Diskussion und Weiterentwicklung der globalen Nachhaltigkeitsforschung auf nationaler Ebene anzuregen
  • Unterstützung des DKN bei der Weiterentwicklung und Umsetzung der strategischen Planung
  • Stärkung der Verbindungen zwischen dem DKN und den wichtigsten Interessengruppen: Forscher von Universitäten, Forschungseinrichtungen und anderen Personen/Organisationen, die in den Bereichen Nachhaltigkeitsforschung, Klimaforschung und Forschung in der Entwicklungszusammenarbeit tätig sind
  • Steigerung des Bekanntheitsgrades des DKN im In- und Ausland
  • Stärkung der Verbindungen zwischen der nationalen und internationalen Forschungslandschaft von Future Earth und WCRP

Anforderungsprofil:

  • mehr als 3 Jahre Erfahrung in Führungspositionen
  • mehr als 3 Jahre Erfahrung in Führungspositionen
  • Verständnis für den globalen Wandel, Nachhaltigkeitsthemen, die deutsche Forschungslandschaft und die internationalen Programme Future Earth und WCRP
  • Fähigkeit, Beziehungen zu pflegen und mit einem breiten Spektrum interner und externer Interessengruppen in einem inter- und transdisziplinären Umfeld und einem komplexen organisatorischen Umfeld zusammenzuarbeiten
  • Teilnahme an allen Sitzungen des DKN, den Arbeitsgruppen und anderen relevanten Sitzungen im In- und Ausland nach Bedarf
  • ausgezeichnete Kommunikations- und Präsentationskenntnisse, starkes konzeptionelles und strategisches Denken und hohe Flexibilität
  • vollständige Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift, gute Englischkenntnisse

Weitere Informationen über das Deutsche Komitee für Nachhaltigkeitsforschung in Future Earth finden Sie unter www.dkn-future-earth.org. Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an

Prof. Dr. Daniela Jacob E-mail contact

Wir bieten Ihnen:

  • ein internationales Umfeld mit etwa 950 Kolleginnen und Kollegen aus mehr als 50 Nationen
  • ein umfangreiches Fortbildungsangebot (u. a. Fach-, Englisch- oder Führungsseminare)
  • flexible Arbeitszeiten und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • eine hervorragende Infrastruktur inkl. wissenschaftlicher Bibliothek und moderner Arbeitsplatzausstattung
  • Vergütung nach TV-AVH inkl. Sozialleistungen

Die Förderung der Gleichberechtigung ist bei uns eine Selbstverständlichkeit. Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Bitte senden Sie uns diese unter Angabe der Kennziffer 2019/CS 14 bis zum 10.07.2019 in einer Datei nicht größer als 10 MB an

Bereich Personal E-mail contact


Referent (m/w/d) der Geschäftsstelle DKN

Angegliedert an das GERICS befindet sich die Geschäftsstelle des Deutschen Komitees für Nachhaltigkeitsforschung in Future Earth, ein wissenschaftliches Beratungsgremium der Deutschen Forschungsgemeinschaft zu Themen der globalen Nachhaltigkeitsforschung im Kontext der internationalen Forschungsprogramme „Future Earth“ und „WCRP“.

Das Deutsche Komitee für Nachhaltigkeitsforschung in Future Earth, unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Daniela Jacob, sucht für seine Geschäftsstelle in Hamburg zum nächstmöglichen Zeitpunkt - befristet auf drei Jahre - einen Referenten (m/w/d) der Geschäftsstelle. Die Stelle ist in Vollzeit zu besetzen und ist nicht teilbar, flexible Arbeitszeitmodelle sind grundsätzlich möglich.

Ihre Aufgaben:

  • Aufarbeitung komplexer wissenschaftlicher Themenfelder im Kontext von Future Earth und WCRP (Schwerpunkt: Agenda 2030) unter Berücksichtigung nationaler disziplinärer und fächerübergreifender Forschungsergebnisse
  • zielgruppengerechte Aufbereitung von wissenschaftlichen Inhalten sowohl schriftlich (z.B. Blog, Policy Brief) als auch visuell (z.B. Grafiken)
  • Vermarktung unterschiedlichster Veranstaltungen über unterschiedlichste Medien sowie Mitarbeit bei der Planung und Organisation von Veranstaltungen
  • strategische Erweiterung des Netzwerkes und Unterstützung des Austausches über neue, innovative Themen der Nachhaltigkeitsforschung in enger Zusammenarbeit mit an integrativer Nachhaltigkeitsforschung interessierten Wissenschaftlern (Natur-, Geistes, Sozial- und Ingenieurswissenschaften) als auch Vertretern nicht-akademischer Bereiche (z.B. Politik, Wirtschaft)
  • Mitarbeit bei der Initiierung und Umsetzung innovativer Kommunikationsformate mittels unterschiedlichster Medien (z.B Blog, Ideenportale, Visualisierung) und Veranstaltungsformate

Anforderungsprofil:

  • akademischer Hintergrund aus den Natur-, Sozial- oder Geisteswissenschaften mit idealerweise einer journalistischen Zusatzqualifikation oder einer Zusatzqualifikation im Bereich (Wissenschafts-)Kommunikation
  • mehrjährige Erfahrung in der Aufarbeitung und Vermittlung komplexer Themen an unterschiedliche Zielgruppen und mit unterschiedlichen Medien (einzelne Referenzen bitte beilegen)
  • dokumentierte exzellente kommunikative Fähigkeiten in Deutsch und Englisch in Wort und Schrift
  • Interesse sich in komplexe wissenschaftliche Themenfelder im Kontext der globalen Nachhaltigkeitsforschung selbstständig einzuarbeiten
  • kreative und konzeptionelle Herangehensweise, dokumentierte Fähigkeit zu eigenständigem und selbststrukturiertem Arbeiten bei ausgeprägter Teamfähigkeit sowie sehr gute organisatorische Fähigkeiten
  • hohe Belastbarkeit, Flexibilität und Bereitschaft zu mehrtägigen Dienstreisen im In- und Ausland

Weitere Informationen über das Deutsche Komitee für Nachhaltigkeitsforschung in Future Earth finden Sie unter www.dkn-future-earth.org. Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an

Prof. Dr. Daniela Jacob E-mail contact

Wir bieten Ihnen:

  • ein internationales Umfeld mit etwa 950 Kolleginnen und Kollegen aus mehr als 50 Nationen
  • ein umfangreiches Fortbildungsangebot (u. a. Fach-, Englisch- oder Führungsseminare)
  • flexible Arbeitszeiten und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • eine hervorragende Infrastruktur inkl. wissenschaftlicher Bibliothek und moderner Arbeitsplatzausstattung
  • Vergütung nach TV-AVH inkl. Sozialleistungen

Die Förderung der Gleichberechtigung ist bei uns eine Selbstverständlichkeit. Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Bitte senden Sie uns diese unter Angabe der Kennziffer 2019/CS 15 bis zum 10.07.2019 in einer Datei nicht größer als 10 MB an

Bereich Personal E-mail contact


Fremdsprachenassistent (m/w/d)

WCRP “Coordination Office for Regional Activities (CORA)” und Helmholtz-Institut Climate Service Science (HICSS)

Seit Juni 2016 kooperieren im neu gegründeten Helmholtz-Institut Climate Service Science (HICSS) Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Hamburg und des Helmholtz Zentrums Geesthacht. Das HICSS soll die gemeinsamen Kompetenzen von GERICS und der Universität Hamburg aus Natur-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften für das Forschungsgebiet „Climate Service Science“ bündeln.

Seit Januar 2019 kooperieren im neu gegründeten World Climate Research Programme (WCRP) “Joint Coordination Office for Regional Activities (CORA)“, GERICS zusammen mit der Bjerknes Centre for Climate Research, und der WCRP. CORA soll die Sichtbarkeit der ganzen Bandbreite der regionalen Aktivitäten von WCRP erhöhen.

Für das CORA (50%) und das HICSS (50%) suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt - befristet auf zwei Jahre - einen Fremdsprachenassistenten (-Sekretär) (w/m/d) oder vergleichbar. Die Stelle ist nicht teilbar, flexible Arbeitszeitmodelle sind grundsätzlich möglich.

Ihre Aufgaben:

  • selbstständiges Führen und Organisieren des Sekretariats
  • Organisation, Vor- und Nachbereitung von Meetings
  • Verfassen von Protokollen
  • Terminplanung, Bearbeitung von Post und Korrespondenz in deutscher und englischer Sprache, Überwachung offener Vorgänge sowie Ablageorganisation, Archivierung, Materialbestellungen
  • Betreuung von Gästen und Gastwissenschaftlern
  • Organisation und Mithilfe bei wissenschaftlichen Workshops und Tagungen, sowie Schreiben von Berichten

Anforderungsprofil:

  • langjährige Berufserfahrung im Sekretariat, idealerweise mit einem wissenschaftlichen Hintergrund
  • langjährige Berufserfahrung im Sekretariat, idealerweise mit einem wissenschaftlichen Hintergrund
  • sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit in Deutsch und Englisch
  • sicherer Umgang mit MS Office-Anwendungen, Erfahrung mit Datenbanken sind von Vorteil
  • Erfahrung mit Social Media
  • Freude am Verfassen von Texten
  • wünschenswert sind Kenntnisse der Arbeitsweisen und Strukturen im wissenschaftlichen Bereich
  • soziale und kommunikative Kompetenz sowie ein freundlicher und serviceorientierter Umgang mit Kunden und Projektpartnern
  • hohes Maß an Flexibilität und selbstständiger Arbeitsweise, Loyalität und Diskretion
  • Kenntnisse in Spanisch oder einer anderen Fremdsprache sind von Vorteil

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an

Dr. Paul Bowyer E-mail contact

Wir bieten Ihnen:

  • ein internationales Umfeld mit etwa 950 Kolleginnen und Kollegen aus mehr als 50 Nationen
  • ein umfangreiches Fortbildungsangebot (u. a. Fach-, Englisch- oder Führungsseminare)
  • flexible Arbeitszeiten und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • eine hervorragende Infrastruktur inkl. wissenschaftlicher Bibliothek und moderner Arbeitsplatzausstattung
  • Vergütung nach TV-AVH inkl. Sozialleistungen

Die Förderung der Gleichberechtigung ist bei uns eine Selbstverständlichkeit. Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Bitte senden Sie uns diese unter Angabe der Kennziffer 2019/CS 16 bis zum 14.07.2019 in einer Datei nicht größer als 10 MB an

Bereich Personal E-mail contact